Apps und Software zum Poster-Selber-Gestalten

Archiviert in der Kategorie: Tipps
Erstellt von Wilfried am 27. Nov 12 - Keine Kommentare

Hin und wieder gestalte ich meine Poster noch auf ganz altehrwürdige Art und Weise: mit Bleistift, Pinsel und Farbe oder auch mit Leim und Papier. Vor allem dann, wenn ich eine ganz besonders kreative Phase habe und ich mich beim Zeichnen, Malen und Collagieren so richtig austoben kann.

Es gibt aber auch Tage, an denen ich ziemlich unter Druck stehe, weil zu viele Posteraufträge fertig werden müssen. Und dann fällt mir manchmal gar nichts mehr ein. Dann bin ich froh, dass es professionelle Software für Designer gibt. Auf der Cebit habe ich schon vor einigen Jahren an einem Terminal mit Laserdrucker ein Programm entdeckt, mit dem selbst jeder Blinde mit Hilfe eines Posterassistenten ein tolles Poster am Computer selbst gestalten kann. Man gibt hier z. B. Thema, Stil, Farbwünsche, Beschriftung und sonstige Wünsche ein, und der Assistent macht innerhalb weniger Sekunden verschiedene Vorschläge. Diese kann man dann noch ein wenig variieren, aber meist sind die fertigen Computer-Poster schon recht ästhetisch.

Inzwischen gibt es viele verschiedene solcher Designer-Assistenten, auch als App fürs iPhone oder iPad. So kann sich eigentlich jeder seine Poster selbst gestalten. Zum Ausdrucken geht man am besten in ein Fachgeschäft für Bürobedarf, die auch Ausdrucke und Kopien in größeren Papierformaten bis A2 anfertigen können. Ansonsten kann man sein Poster als Bilddatei auch per Email an eine Druckerei senden und sich dort sein Poster in der gewünschten Größe und Anzahl drucken lassen.

Hinterlasse eine Antwort